MEditation tipps

Bye bye Alltagsstress

Wer kennt es nicht – die ersten Minuten nach dem Aufwachen verbringen die meisten Menschen direkt an ihren Smartphones und auch den Tag über wirken unglaublich viele Eindrücke auf unsere Sinne.

Während der Meditation hat unser Geist die Möglichkeit, all diese Erfahrungen zu verarbeiten und zur Ruhe zu kommen.

Anstatt heute Abend eine neue Netflix-Serie zu starten oder dich weiterhin mit deinem Smartphone zu beschäftigen, gönne deinem Körper und Geist eine Pause und nimm dir Zeit für eine Meditation.

Zeit für dich

Die Zeit, die du dir für die Meditation nimmst, gehört ganz alleine dir.Nichts und niemand kann dich in dieser Zeit stören, sobald du auf dich und deinen Atem achtest.

Eine schwierige Entscheidung steht an? Nimm dir Zeit für eine Meditation!

Du denkst seit Wochen darüber nach, ob du diese eine bestimmte Sache wagen solltest? Beim Meditieren könntest du auf die Lösung zu dieser Frage stoßen.

Beim Meditieren geben wir unserem Geist die Möglichkeiten, Klarheit zu schaffen und herauszufinden, was wir uns tief im Inneren wirklich wünschen.

Ortsunabhängig

Im Gegensatz zu vielen Freizeitaktivitäten in unserem Alltag benötigt es für eine Meditation nicht viel – lediglich ein ruhiger Ort ist hilfreich.

Egal ob auf einer Bank im Park, auf der Yogamatte im Wohnzimmer oder am Strand auf Bali, überall kannst du durch eine Meditation zur Ruhe kommen.

Geringer zeitlicher Aufwand 

Bereits 15 Minuten pro Tag können ausreichen, um die Vorteile der Meditation zu spüren. Wie wäre es also mit einer kurzen Meditation während der Mittagspause im Büro? Besonders gut eignet sich dazu die Entspannungsmeditation gegen Hektik, Stress und für mehr innere Ruhe. Diese findest du unter folgendem Link:

https://open.spotify.com/episode/3nLq9EWptYFS7q73l7lmQg?si=wPcH3zmfS3KQHlJHVrwTLQ

Besserer Schlaf

Gehörst du zu den Menschen, die sich Ewigkeiten im Bett hin und her drehen, bevor sie einschlafen können? Auch beim Einschlafen kann dich eine Meditation unterstützen. Es ist wichtig, vor dem Schlafen zur Ruhe zu kommen und die Anspannungen, die sich über den Tag angestaut haben, loszulassen. 

Durch das Meditieren bereitest du deinen Körper und deinen Geist auf den Ruhemodus vor. Deshalb fällt es dir leichter, schneller in den Schlaf zu finden.

Probiere es doch mal aus und höre dir dazu folgende Meditation zum Einschlafen und Gedanken loslassen an:

https://open.spotify.com/episode/5sZFEsXLpgjncyBZoytfpC?si=TKGnuYTMR5OEBVt8V_lieA

Verschiedene Formen der Meditation 

Es gibt verschiedene Formen der Meditation und unzählige thematische Schwerpunkte. Neben der klassischen Meditationshaltung im Sitzen, kannst du auch im Liegen oder sogar im Gehen meditieren. Auch für Meditationserfahrende sollte daher keine Langeweile aufkommen. Durch das Ausprobieren der verschiedenen Methoden kannst du für dich herausfinden, was dir am besten tut und wobei du am besten zur Ruhe kommen kannst.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.